Die dunkle Serie DARK geht weiter!

Wenn der Alltag eines durchschnittlichen Kleinstadtlebens in Deutschland auf Zeitreisen und Science-Fiction trifft, dann ist innovative und faszinierende Unterhaltung angesagt! DARK begeisterte bereits 2017 mit der ersten Staffel ein internationales Publikum auf Netflix. Die insgesamt drei Staffeln tauchen in eine komplexe Erzählwelt ein, die sich um die wendungsreichen Ereignisse rund um die fiktive Kleinstadt Winden drehen. DARK stammt aus der Feder der beiden deutschen Kreativschaffenden Jantje Friese und Baran Bo Odar. Das Ehepaar setzte bereits 2014 den Kinofilm Who am I – Kein System ist Sicher um. Mit 1899 soll zeitnah ein neues Machwerk der beiden auf Netflix erscheinen.

Was wie eine klassischer Krimiserie aus Deutschland beginnt – über Jahrzehnte verschwinden mehrere Schulkinder in Winden spurlos -, wird schnell eine faszinierende Mystery- und Science-Fiction-Story mit internationalem Appeal. In den zentralen Rollen der Serie brillieren unter anderem Louis Hofmann in der Rolle des zerissenen Jonas Kahnwald und Lisa Vicari, die seinen Schwarm Martha Nielsen verkörpert. Dark zeichnet das generationsübergreifende Schicksal mehrerer Familien in der Kleinstadt Winden nach, dabei sind unvorhergesehene Wendungen vorprogrammiert.

Und hier liegt die Stärke der Serie: DARK ist eine hochgradig unterhaltsame Produktion, die höchsten Ansprüchen genügt – und in hoher Regelmässigkeit für erzählerische Überraschungen sorgt. Die Serie, in deren Umsetzung unter anderem die Produzenten Quirin Berg und Max Wiedemann (beide realisierten Das Leben der Anderen und Who am I – Kein System ist sicher) wesentlich beteiligt sind, wirft einen etwas anderen Blick auf das Zeitreisen. Die exzellente Time Travel-Story profitiert von dem ungewöhnlichen Setting und setzt auf eine überzeugende innere Logik, die zum Weiterschauen motiviert. Aber Achtung: DARK nimmt sich seine Zeit zum Aufbauen der Charaktere und der Welt. Was erzählerisch notwendig ist, wird bei einigen Zuschauern bald auf schwindende Geduld treffen. Und die Komplexität der Story sollte aufmerksam verfolgt werden, sonst ist ein verwirrendes Serienerlebnis vorprogrammiert. Einige greifen daher gar zu Stift und Papier, um die Zusammenhänge zu überschauen.

DARK ist sicherlich kein Entertainment für Zwischendurch. Wer die Serie beginnt, wird vom aktiven Zuschauen profitieren. Damit präsentiert sich die Serie als Gegenteil zum Background-TV. Doch der internationale Erfolg und die grossen Lobeshymnen kommen nicht von ungefähr. DARK besticht mit einer tiefen inneren Logik und lebt von seinen überraschenden Wendungen. Und wie viele anderen Serien scheiterte DARK nicht an einem verfrühten Ende: Die Serie wurde von vornherein in drei Staffeln konzipiert, die 2020 hervorragend abgeschlossen wurden. Also: Wer anspruchsvolles Entertainment und Zeitreisen mag, sollte reinschauen!

Ein Gedanke zu „Die dunkle Serie DARK geht weiter!

  • 1. Oktober 2022 um 11:33
    Permalink

    Also geht DARK jetzt doch nicht weiter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X