Dr Einzig

Schwyz
Der Beobachter hat ein Portrait über de Einzig im Moutathal geschrieben. Diese Gemeinde im Kanton Schwyz war in den 90ern doch eher ein hartes Pflaster für einen Jungen aus Jamaica. Wayne wurde bald als „dr Einzig“ (d.h. der einzige Schwarze der Gemeinde) im ganzen inneren Kantonsteil bekannt.
Ist das nun normaler Alltagsrassismus? (Oder hat das etwas so despektierliches, so wie man etwa das Dosenfleisch im Militär zu nennen pflegt?) – Nun, wie immer in ganz konkreten Fällen, haben du und ich keine Ahnung wie es um die Adressaten solcher Titulierungen steht. Ich kenne Wayne eigentlich nicht (n paar mal begegnet). Ich wünsch ihm viel Erfolg in whatever he does. Ich respektiere aber die Muotathaler schon auch. Die haben schon Bauernschläue, Geschäftssinn, Kultur und Musik. Und damals war er halt auch der Einzige. Jänu – Wer sich empört, kann sich gern am Stammtisch im Hirschen melden.
Und heutzutage freut man sich ja, wenn man in irgendwas irgendwo der Einzige ist.

Befelino

Schreibt über Kultur, Musik und Filme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X